Most Wanted Movies 2018

Liste_Filme18

Gorana fragt bei den „5 besten am Donnerstag“ in dieser Woche nach den“ fünf meisterwarteten Filmen 2018“. Glücklicherweise wollte ich sowieso darüber einen Beitrag schreiben und habe mich deshalb schon mal schlau gemacht, was dieses Jahr eigentlich so auf uns zukommt. Wenn man sich da mal so durch die Listen klickt, fällt einem ziemlich schnell auf: Viel Gutes, viel Uninteressantes und sehr viel Superhelden-Gedöns. Trotzdem viel es mir sehr schwer eine „Top 5“ zu erstellen. Deshalb habe ich mal den ganzen Rest noch als „Honorable Mention“ dazugeschrieben. Die Plätze in dieser Liste sind übrigens nicht so von großer Bedeutung. Außer bei den zwei Vorderen, welche wohl (voraussichtlich) auch auf meiner Top-Liste 2018 im Dezember stehen werden.

  • Platz 5: Isle of Dog (03.05.18)

Auch wenn ich nicht jeden Wes Anderson-Film über alles liebe, rechne ich diesem Regisseur hoch an, dass er wenigstens immer etwas Neues versucht. Seine „Andersartigkeit“ kann wunderbar funktionieren (wie z.B. in „Grand Budapest Hotel“), aber für meinen Geschmack schießt er auch manchmal etwas über das Ziel hinaus. Sein neues Werk wird wieder ein Stop-Motion-Abenteuer sein und sieht im Trailer schon mal sehr vielversprechend aus. Außerdem eröffnet der Streifen die diesjährigen Filmfestspiele von Berlin am 28.02. Ein paar Tage später werde ich mit Sicherheit im Kino sitzen und mich auf die typische Wes Anderson-Verrücktheit  freuen.

  • Platz 4: Solo – A Star Wars Story (24.05.18)

Wenn ein neuer Film des Weltraum-Franchise herauskommt, werde ich auch wieder im Kino sitzen. Zur Premiere, mit schwitzigen Händen und eintausend Gedanken im Kopf. Zum Glück ist „Solo“ nur ein Spinoff und somit wird sich mein Fan-Stresslevel etwas im Rahmen halten. Mal ganz davon abgesehen, dass ich mich zwar auf den Film freue, liegen meine Erwartungen schon seit Wochen auf einem Tiefpunkt. Seitdem Ron Howard den Posten der gefeuerten Regisseure übernommen hat, häufen sich die schlechten Meldungen. Die Hauptfigur kann wohl angeblich nicht schauspielern, die Story soll kompletter Blödsinn sein usw. Ich werde ihn mir trotzdem angucken und dann das machen, was Star-Wars-Fans am besten können: Sich aufregen!

  • Platz 3: Ready Player One (05.04.18)

Eine Buchverfilmung von Steven Spielberg, mit einer klassischen Abenteuergeschichte, ganz vielen 80er-Anleihen und „Virtual Reality“ als Hauptthema. Ich muss zugeben, auf dem Papier klingt „Ready Player One“ nach einem wahrgewordenen Traum. Jetzt frag ich mich nur, ob die Realität mit den Erwartungen mithalten kann. Hat es der Altmeister Spielberg noch drauf? Gibt es mehr zu sehen als ein großes Actionspektakel? Verliert sich der Film vielleicht in seiner Nostalgie? Anfang April wissen wir mehr und vielleicht erwartet uns ja tatsächlich ein großes Meisterwerk! Vielleicht aber auch nicht…

  • Platz 2: Bohemian Rhapsody (25.12.18 / in USA)

Kennt ihr die Vorgeschichte zu diesem Film? Hier mal die Kurzform: Hauptdarsteller wurden gefunden – und wieder gefeuert. Regisseure wurden gefunden – und wieder gefeuert. Das Skript wurde geschrieben – und dann wieder verworfen. Nachdem im Dezember der letzte Regisseur Bryan Singer entlassen wurde (und Dexter Fletcher übernommen hat), steht dem Release Ende des Jahres hoffentlich nix mehr entgegen. Aber wie sagt man so schön: Gut Ding will Weile haben. Der Film wird über das Leben von Freddie Mercury handeln und einen Pluspunkt gibt es jetzt schon: Hauptdarsteller Rami Malek sieht als Queen-Frontmann einfach fantastisch aus. Da ich großer Fan des Sängers und der Band bin, liegen meine Erwartungen sehr hoch. Hoffentlich schafft es Hollywood, noch einmal so ein großes „Biopic“ zu erschaffen wie „Walk the Line“, „I´m not there“ oder „Ray“. Dann steht der Flut an Oscars für „Bohemian Rhapsody“ auch nichts mehr im Weg.

  • Honorable Mention´s (Filme die es nicht ganz meine Liste gepackt haben):

Incredibles 2 (27.09.18)

Sicario 2: Soldado (16.08.18)

Venom (04.10.18)

Fantastic Beasts: The Crimes of Grindelwald (15.11.18)

Shape of Water (15.02.18)

  • Platz 1: The Man who killed Don Quixote (2. Hälfte 2018)

Irgendwie freue ich mich dieses Jahr auf Filme, die eine schwierige Produktion hinter sich haben. Regielegende und Ex-Monty-Python Terry Gilliam hat es nach 17 Jahren geschafft, seinen Film fertigzustellen. Hinter ihm liegen Finanzprobleme, die Erkrankung seines Hauptdarstellers und viele Rechteprobleme um die berühmte „Don Quixote“-Geschichte. Auch wenn ich keine Ahnung habe worum es geht, hat mich die Story der Produktion so fasziniert (es gibt eine fantastische Doku darüber), dass ich den Film unbedingt sehen will. Außerdem gehört Terry Gilliam für mich zu den kreativsten Regisseuren aller Zeiten. Ich glaube fest daran, dass uns mit „The Man who killed Don Quixote“ ein andersartiger und vor allem großartiger Film bevorsteht.

7 Comments

  1. Für Solo sitze ich auch so oder so im Kino. Habe da aber bei allen bisherigen Disney Star Wars die geringste Erwartung. Allen Star Wars Ärger den ich je hatte habe ich aber damals an den Prequels abgearbeitet. Und da uns Disney vermutlich über die nächsten zwanzig Jahre oder so jährlich mit neuem Material versorgen wird muss da ja zwangsläufig mal Bantha Poodoo dabei sein…

    Gefällt 1 Person

    1. Ich war (zum Glück?) bei den Prequels noch ein Kind, somit hab ich noch viel Star Wars-Ärger abzugeben 😀 Teil 8 hat mir dafür schon sehr viel Stoff geboten, aber wenn der Solo-Film nur „gut“ wird, bin ich schon zufrieden.

      Gefällt 1 Person

        1. Als Kind ja, heute finde ich Teil 2 schrecklich, Teil 1 geht so und Teil 3 ganz gut 😀 Aber ich habe die alte Trilogie auch vorher gesehen, halt bloß irgendwann im Fernsehen.

          Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s