CDL 2020 – Spieltag 6 – Teil 1

Die „Cinematic Death League“ geht in den sechsten Monat! Wieder gibt es zwei Fragen, die auf euren Vote warten und eure Meinung ist natürlich wieder herzlich in den Kommentaren willkommen.

 

 

Die Umfrage wird nicht richtig angezeigt? Folgt diesem Link:

https://apokalypsefilm.com/2020/07/10/cdl-2020-spieltag-6-teil-1

Ablauf des Votings: 12.07.

Regeln, Teilnehmer und Spieltage im Überblick: apokalypsefilm.com/cdl

29 Comments

    1. Ich wollte die beiden Teilnehmer nochmal fragen, ob sie die Frage richtig gelesen haben. Aber wenn beide ihre Lesebrille nicht aufhaten, ist das nicht unser Problem 😀

      Liken

      1. Der Pate hat sogar ein sehr gutes Ende – wenn die Entwicklung von Michael davor nur nicht viel zu schnell gehen würde.
        Bei Klick ist der Twist bescheuert, aber dass es nicht dabei bleibt sondern er eine Entscheidung trifft, macht es doch um eine Stufe besser als vergleichbare „es war alles nur ein Traum“. Savages zum Beispiel, da passt es überhaupt nicht und macht wirklich alles kaputt. Wäre eventuell mein Pick gewesen, wenn ich das ganze hier ernst nehmen würde. Aber das machen wohl drei andere Personen auch nicht, wenn ich mir das heute hier anschaue 😛

        Das Problem bei de Frage nach dem Filmende ist doch, dass Filmende nicht definiert ist und hier auch wieder niemand sagen kann, was er genau meint. Bei Interstellar wird wahrscheinlich insbesondere auf die Szene im Tesserakt Bezug genommen. Aber das eigentliche Ende am Krankenbett und die offene Frage, ob die Liebe obsiegt, das als schlecht zu bezeichnen, das hat schon eine gewisse Kühnheit (wenn auch keine, die ich mit meiner Stimme unterstützen würde).
        Bei Matrix stört die Person vielleicht tatsächlich das richtige Ende – den Flug in den Himmel. Das ist aber für mich das geniale und der Grund, wieso es Teil 2 und Teil 3 nie gebraucht hätte. Ab da hat Neo die Matrix durchschaut und diese Aktion gibt zumindest mir ein zufriedenstellendes Gefühl. Falls irgendetwas anderes gemeint war, dann ist das im eigentlichen Sinne nicht das Ende.

        Gefällt 1 Person

            1. Dann würde ich vermuten, dass als Erklärung irgendeine sonderbare Anekdote kommt. Außerdem steht Frau Wessels dazu einen sehr eigenen Geschmack zu haben (wie die beiden Herren), während Steven Gätjen einfach nur Mal einen provokanten drinnen haben möchte.

              Gefällt 1 Person

            2. Ich habe mich erst mega gefreut, weil ich gedacht habe er meint Teil 3 und hat sich nur im Jahr vertan…. Nun. Man muss ja was provokantes machen in der 300. 😀

              Gefällt 1 Person

            3. Ach als er so drüber erzählt hat musste ich auch dran denken, was für gute Momente der hat und hätte ich den zusammen mit Queen geguckt, dann wäre es wahrscheinlich auch mein Lieblingsfilm aller Zeiten 😀
              Ja, da ist mir zu viel Nettigkeit drin, die nur von Ede und mal einem Gast ünterbrochen wird

              Gefällt 1 Person

            4. Vorgestern hat das mit der Nettigkeit auch gepasst, da es um die besten Filme der Dekade ging. Inzwischen fehlt mir Ede in vielen Folgen einfach, vor allem wenn dann auch Andi nicht dabei ist.

              Liken

        1. Der Pate hat sogar dazu noch einen guten Anfang und einen guten Mittelteil 😉

          Hier ist ja ordentlich Futter in der Bude. Ich bin auf die Erklärungen der Teilnehmer gespannt 😀

          Gefällt 1 Person

  1. Also mich schockieren die Antwortmöglichkeiten bei beiden Fragen…okay, die von Frage 1 sogar ein bisschen mehr!
    Aber als Österreicherin blutet mir schon auch ein wenig das Herz, wenn „Sissi“ da von jemandem als bester österreichischer Film genannt wird…wir haben mehr drauf im filmischen Bereich als die Monarchie und Heimatfilme.

    Gefällt 4 Personen

          1. Dann unbedingt auf die Liste setzen…Muttertag ist eine Kultkomödie, die bei euch glaub ich sogar auf dem Index steht, und Indien ein echt toller Roadmovie

            Liken

            1. Den einzigen Muttertag, bei dem ich im Kino saß, war dieser: Muttertag von 1980. „Ein Alptraum aus Blut und Gewalt“ sagt Wiki 😁

              Liken

    1. Ach, „Sissi“ ist Kult und wie ich finde bei weitem kein schlechter Film. Ich denke mal sonst hätte hier Haneke gegen Haneke gekämpft. Weiß jetzt auch nicht was das über Österreich aussagt 😀

      Liken

      1. Achja, Haneke ist auch so eine Sache…ich mein, seine Filme sind wirklich großartig aber wir werden halt immer nur auf Heimatfilme a la Sissi oder Haneke reduziert…dabei hätten wir trotz unserer überschaubaren Größe filmisch einiges zu bieten, wie man zum Beispiel auch jedes Jahr auf der Diagonale schön sehen kann 😉. Und ja, Sissi ist Kult…und ja, auch nicht wirklich schlecht…aber der beste Film nun mal auch bei weitem nicht. Wobei man da natürlich vielleicht auch ein wenig Kalkül mit einfließen ließ…immerhin sollte man ja vielleicht auch einen Film nennen, den viele Voter gesehen haben, wenn man den Punkt für sich entscheiden will 😉

        Liken

  2. Kompliziert könnte ich ja noch verstehen, aber schlechtes Ende bei Matrix und Interstellar. Man könnte meinen, dass sei von Frau Wessels und Steven Gätjen im Provokationsmodus gewählt worden.
    Bei den österreichischen Filmen kenne ich mich jetzt nicht so aus, aber das sollte doch bitte Funny Games gewinnen

    Gefällt 2 Personen

      1. Nix, aber ich kann ainus Frustration schon verstehen, da der Film nicht den besten des Landes darstellt. Das wäre so als würdest du für Deutschland „Ich denke oft an Pirsoshka“ als besten Film nehmen.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s