Media Monday #36 + neue Podcast Folge!

Ziemlich erfolgreiche Woche für meine Internetpräsenz: Das Cinematic Deathmatch hat die Gruppenphase abgeschlossen, mein Film-Rückblick für Juli ging online und ich habe endlich den zweiten Teil meiner Reihe über die deutsche Filmkultur veröffentlicht. Außerdem gab es eine neue Podcast-Folge, dazu mehr im Media Monday!

1. Natürlich bilden Filme/Serien in den seltensten Fällen die Realität ab, aber die Art und Weise, in der das Hacken von PCs ein ums andere Mal inszeniert werden, lässt mich doch sehr an der Menschheit zweifeln. Wer heute noch hacken mit einem Matrix-Bildschirm darstellt, kann seinen Film auch gleich in die Tonne schmeißen.

2. In den Sommermonaten (oder speziell den Ferien) merke ich ja immer wieder, dass ich Kellerkind bin. Alles über 30° steigert nicht nur mein Kopfschmerz-Risiko, sondern auch meine Unlust, mich körperlich oder geistig zu bewegen.

3. Die letzte große – positive oder negative – Überraschung ist für mich ja gewesen, dass das neue Pokemon-Spiel ohne Pokedex auskommen muss!! Verständlich, dass nicht über 800 der Monster neu fürs Spiel auf der Switch gestaltet werden können. Trotzdem ärgerlich, wenn man sein Liebling nicht fangen und ins Team aufnehmen kann.

4. Beim Thema Streaming-Dienst(e) würde – oder hat – mich ja schwach werden lassen, dass dieser unmögliche Trick, den ihr in Minute 67 der großartigen 13. Folge vom FilmBlogCast erfahrt!! Für alle die kein Clickbait mögen, sondern lieber Inhalt: Die neue Folge hat das Thema „Heimkino und Streaming“, einfach mal reinhören, ist schön geworden 🙂

5. Meinen nächsten Film oder meine nächste Serie suche ich ja meist danach aus, ob der Streifen noch lange beim Streaming-Dienst erhältlich ist. In die Kategorie „Nur noch begrenzt verfügbar“ gucke ich wohl mit Abstand am meisten rein.

6. Der mir mit Abstand liebste Platz (in Wohnung/Haus oder anderswo) im Moment (beispielsweise zum Lesen, Entspannen) ist…. nun, ich habe ein WG-Zimmer 😀 Daher gehe ich zum Schreiben gerne in Kaffees. Lesen, zocken und Filme gucken beschränkt sich auf mein/e Bett/Couch.

7. Zuletzt habe ich wiedermal „Tetris 99“ gezockt und dabei Bela B´s Hörbuch „Scharnow“ gelauscht und das war ganz entspannend, weil Herr Felsenheimer eine gute Lese-Stimme hat und zumindest die ersten Seiten ganz interessant klingen.

9 Comments

  1. „Nur noch begrenzt verfügbar“ würde mich tödlich nerven. Die Filme, die ich sehen will, will ich auch immer sehen können. Schon alleine deshalb ist das für mich keine Alternative für eine Sammlung.

    Gefällt 1 Person

    1. Naja, ohne Streaming könnte ich spontan nur die Filme in meinem Regal gucken und nie was anderes entdecken, wenn ich einfah mal Lust auf einen Film habe. Außerdem findet man in der Kategorie auch viele Filme, die einem der Algorithmus nicht empfiehlt und man wird „gezwungen“ interessante Filme nicht zu lange auf der Watchlist zu lassen 😀 Wie früher in Videotheken, wo man den Film ja auch relativ schnell gucken musste

      Gefällt 1 Person

  2. Ja die „Nur noch begrenzt verfügbar“ Kategorie hat meinen Filmhorizont schon erweitert und mich gezwungen sehr starke Filme endlich zu gucken. Blöd nur, wenn zu viele interessante Sachen auf einmal rausfliegen.

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Wortman Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s