Top 5: Songs, die mich sofort an Filme erinnern

Liste_MusikinFilmen

Musikwochen, die Dritte. An diesem Donnerstag geht es um die „5 Songs, die mich automatisch an einen Film denken lassen“. Um die Auswahl ein bisschen einzugrenzen, lasse ich mal Soundtracks und Songs weg, die extra für die Filme geschrieben wurden. Also gibt es hier nur Lieder der Pop- und Rockgeschichte, die im besten Fall nicht nur gute Songs sind, sondern auch in guten Filmen vorkommen. Also sorry für „Time of my Life“ aus Dirty Dancing, aber dieser Song z.B. erfüllt leider keines der Kriterien. Fünf andere dafür umso mehr!

  • Platz 5: Steppenwolf – Born to be Wild

Es braucht vielleicht zwei Noten dieses Klassikers, um mich wieder danach zu sehnen, mit meiner Harley Davidson über die Route 66 zu brettern. Ich habe zwar kein Motorrad und ich war auch noch nie an der Route 66, aber das brauche ich auch gar nicht. „Easy Rider“ aus dem Jahr 1969 beschreibt das Lebensgefühl von Freiheit auf zwei Rädern einfach perfekt. Dazu hat dieser berühmte Song natürlich einen großen Anteil.

  • Platz 4: The Eagles – Hotel California

In welchem Film dieser Klassiker von 1976 vorkommt? Naja, es ist vielleicht nicht direkt erkennbar, aber eine berühmte Szene ist für mich untrennbar mit diesem Song verbunden. In „The Big Lebowski“ wird eine spanische Version von „Hotel California“ eingespielt, während „Der Dude“ und seine Freunde eine Lektion in Sachen Bowling bekommen. Natürlich in Zeitlupe! Diese eine Szene beschreibt diesen verrückten und großartigen Film wirklich perfekt. Das Original ist natürlich auch einsame Spitze.

  • Platz 3: Jefferson Airplane – Somebody to Love

Wie stellt man sich so eine richtig abgefahrene Drogen-Party vor? Zugegeben, da mangelt es mir an Erfahrung. Im besten Fall sieht das Ganze so aus wie in dem Meisterwerk von Terry Gilliam namens „Fear and Loathing in Las Vegas“. Die Szene mit Johnny Depp ist so unfassbar gut und hat sich, zusammen mit dem Song, in mein Gehirn gebrannt.

  • Platz 2: Stealers Wheel – Stuck in the Middle of you

Quentin Tarantino ist ein Meister darin, Songs in seine Filme perfekt einzubauen. Diese Fähigkeit hatte er schon bei seinem ersten richtigen Film: „Reservoir Dogs“. In einer Szene am Ende schneidet der Psychopath Mr. Blonde dem Gefangenen ein Ohr ab. Natürlich in bester Laune und tanzend zu „Stuck in the Middle of you“. Super Szene, super Song, super Film – alles in allem: Super!

  • Platz 1: The Doors – The End

Der Film beginnt. Man sieht Palmen in Vietnam und die Musik beginnt langsam einzusetzen. Die Explosionen beginnen exakt mit den Worten von Jim Morrison: „This is the End“. Die Anfangsszene von „Apocalypse Now“ gehört zu dem Besten, was Hollywood je hervor gebracht hat. Die nachfolgenden Stunden des Streifens von Francis Ford Coppola sind natürlich auch nicht zu unterschätzen. Mit diesem Beginn weiß jedoch jeder Zuschauer, was ihn hier in diesem Film erwartet: Das absolute Ende! Perfekt unterlegt, von einem psychedelischen Song, der zu den besten der Rockgeschichte zählt.

13 Comments

    1. Stimmt, habe extra normale Songs genommen die mich an Filme erinnern. Hätte ich noch Soundtracks und Filmsongs dazugenommen, wäre die Liste unendlich lange geworden 😀

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s